In Charlottenburg-Wilmersdorf gibt es zur Zeit zwei Crews, die sich regelmäßig treffen um zu diskutieren, Aktivitäten im Bezirk und darüberhinaus zu entwickeln und organisieren und neuen Piraten eine Anlaufstelle zu sein. Hier stellen wir die Crews vor.

Die

Crew 1984

war die erste Crew, die sich in Charlottenburg-Wilmersdorf am 1. Juli 2009 gegründet hat. Damals war gerade das Thema Überwachung (Stichwort „Zensursula“) groß in den Medien, so dass sich der Name des Romans von George Orwell geradezu anbot. Zur Bundestagswahl 2009 hatte sich die Crew dann soweit vergrößert, dass wir uns entschlossen haben, einen Ableger für Wilmersdorf zu gründen: die

Witwe Ching

Diese Crew wurde am 14. Oktober 2009 gegründet. Witwe Ching war eine chinesische Piratin, die ca. 1785-1844 lebte und angeblich 1500 Schiffe befehligte. Im Jahr 1808 kam es in den Gewässern von Kwangtung zu einer Seeschlacht zwischen der kaiserlichen Flotte und den Piraten, wobei die Kaiserlichen schwer geschlagen wurden. Nach einer Reihe weiterer verlorener Gefechte machte die Regierung Witwe Ching 1810 ein Amnestieangebot. Diese nahm an und verbrachte einen friedlichen Lebensabend.

Die Crews treffen sich regelmäßig und haben im Wiki der Piratenpartei einen eigenen Bereich:

Crew 1984

trifft sich alle 14 Tage Montags um 19:30 im Musikcafé Z in der Mierendorffstr. 25 (Rauchercafé) – weitere Infos: http://wiki.piratenpartei.de/BE:Crews/1984

Witwe Ching

trifft sich alle 14 Tage Mittwochs um 19:00 im Büro der guten Laune in der Uhlandstr. 107 – weitere Infos: http://wiki.piratenpartei.de/BE:Crews/Witwe_Ching

Die genauen Termine finden sich im Kalender auf dieser Website und auf den verlinkten Wiki-Seiten.

Weitere Infos zum Crew- und Squad-Konzept

Willkommen an Bord, wir freuen uns auf Deine Mitarbeit! Denn in der Piratenpartei kann sich jeder Bürger mit Ideen direkt einbringen.

Was denkst du?