Bereits 1869 gab es in Berlin einen Verein, der sich die geistige Fortbildung von Frauen zum Ziel gesetzt hatte. Seit 1922 wird am 8. März der Internationale Frauentag begangen.

Neben Clara Zetkin zählten vor allem die westlichen Mitglieder der Sozialistischen Arbeiterpartei der U.S.A. zu den ursprünglichen Initiatorinnen. Es ging zunächst vor allem um die Erringung des Frauenwahlrechts und die Beendigung des ersten Weltkriegs. Später kamen Forderungen nach Lohngleichheit hinzu.

An diesem historischen Datum veranstaltet die Arbeitsgruppe (AG) Bürgerhaushalt/Bürgerbeteiligung des Haushaltsausschusses der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf einen Informationsabend zum Thema Bürgerhaushalt.

Hingergrund
Zum weiteren Hintergrund: Das Modell des Bürgerhaushalts wurde vor mehr als 20 Jahren in der brasilianischen Stadt Porto Alegre gestartet. Seit 2005 können die Bürger im Bezirk Lichtenberg über einen bestimmten Teil des Haushalts mitentscheiden, und zwar über jenes Geld welches auf Bibliotheken, Senioreneinrichtungen, Volkshochschulen und anderes frei verteilt werden kann.

Die BVV möchte möglichst schon zum nächsten Haushaltsjahr einen solchen Bürgerhaushalt einführen. Es gibt bereits einige Blürgerhaushalte in anderen Bezirken, wie z.B. Lichtenberg und Marzahn. Diese sollen zunächst evaluiert werden. Wir würden uns besonders über zahlreiches Erscheinen von Charlottenburgerinnen und Wilmersdorferinnen freuen. Herren sind selbstverständlich auch gern gesehen.

Die Veranstaltung findet statt am 8. März 2013, um 19.00 Uhr,

Raum 1138, Rathaus Wilmersdorf, Fehrbelliner Plazt 4

Weitere Informationen finden sich hier:

http://de.wikipedia.org/Beteiligungshaushalt
http://www.buergerhaushalt-lichtenberg.de

Ein Kommentar

  1. 1

    …weder raum, noch zeit stimmten ! so kann man bürger auch ausladen bevor diese jemals sich eingeladen fühlen

Was denkst du?